Über den Arlberg nach Tirol

 

 

Gemütlich will es Sophie in diesen Spätsommertagen haben (von Hektik hat sie die Nase gestrichen voll). 

Natur einatmen und das herrliche Wetter genießen...Der Weg ist das Ziel (naja, nicht ganz...Hütte und Jause sind beim Wandern ein Muss)...Bewegung tut ihrem Körper gut, die Lungen mit frischer Luft voll pumpen und diese phantastischen Ausblicke auf das Bergpanorama der Ost-Alpen...

Sophie gerät ins Träumen...in Sekundenschnelle ziehen unzählige Bergformationen an ihr vorüber.

Jetzt ist das altbekannte Kribbeln wieder da...los, los...es kann gar nicht schnell genug gehen. Wandersachen packen und sich auf die Socken machen. Doch...wohin eigentlich??

Sie sucht...Broschüren und Kataloge, in denen treffend beschrieben sein müsste, welcher Weg der lohnendste ist, welche Tour die spannendste und (seeehr wichtig) wo es die beste Einkehrmöglichkeit gibt...Wo habe ich diese Hefte nur wieder hingelegt (oder sollte ich besser Mr. Google fragen..)?

Sophie sucht eine Weile und endlich hat sie die Broschüren entdeckt. Sie beginn zu blättern.

Ihre Mimik spricht Bände (Herrgott ist das langweilig beschrieben...). Hm, da fällt das Entscheiden schwer...weil sie nichts wirklich anspricht. Solche Texte sollen Besucher in die Region führen, sollen Lust auf Tiroler Schmankerl machen, an Hüttengaudi denken lassen...

Da ging wohl ordentlich was daneben. 

Ein Zitat von Raimund Gatter kommt Sophie in den Sinn:

"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, muss nicht den ganzen Weg zu Fuß gehen." 

...und genau so fühlt sie sich.

In diesem Stil kann man keine Touristen anlocken, keine Werbung für die Region machen und schon gar nicht das Alpenidyll den Flachland-Tirolern nahe bringen. Das wäre doch gelacht, wenn es nicht auch anders ginge (Sophies Gedanken rattern...sie hat eine Idee).

Schnell entsorgt sie den Papiermüll, packt Schreibutensilien in ihren Rucksack und macht sich auf den Weg...Sophie will echte Emotionen, Eindrücke, Geschmacks-Erlebnisse, Bergfeeling selbst festhalten...

 

 

..Sophie möchte helfen, ihre schöne Heimat in die Welt zu tragen.