SEO: Trends 2020

Sophie hat sich schlau gemacht, mit welchen SEO-Trends Ihr in diesem Jahr punktet,

um Euer Google-Ranking zu verbessern.

 

Für ganz Eilige mal schnell die 5 wichtigsten Faktoren:

#Content

#Keywords

#Links

#Website-Aufbau

#Signale der User

 

Neugierig? 

SEO ändert sich nicht ständig. Aber: Das Suchverhalten der User verändert sich – sie suchen anders und der Algorithmus von Google wird immer intelligenter. 

 

Google hat neue Bewertungen der Keywords vorgenommen.

Wähle also schlau und achte genau auf die Dichte der verwendeten Keywords.

Viel hilft nicht immer viel.

Content erstellen ohne vorherige Recherche – ist wie kochen ohne Rezept.

Dir fehlt vielleicht die wichtigste Zutat. Schreibe im Tonfall Deiner Zielgruppe, aber immer mit Mehrwert. 

Behalte auch die Mitbewerber im Auge. 

 

Google crawlt und indexiert HTML-Text. Ergo: Content ist King! Auch bei Bildern, Video und Podcasts. 

 

Bei Website-Inhalten musst Du immer am Ball bleiben.

Der Nutzer möchte über Dein Produkt oder Deine Dienstleistung vollumfänglich informiert werden.

Dein Seiten-Inhalt muss wichtige Fragen beantworten und doch neugierig machen.

Nur so gewinnst Du neue Interessenten und Kunden.

 

Sinnvoll ist es auch Inhalte auf Deiner Website zu parken, die dauerhaft relevant sind. 

Das bringt Dir zuverlässig neuen Traffic (Rezepte, Begriffserklärungen oder Ratgeber). 

Jedoch gilt: Öfters mal optimieren, damit die Suchmaschine Freude hat und Deine Website gerne zeigt.

 

Immer ein Thema: Klickreize ausüben.

Wie? Mit kurzen Teaser-Texten. Der Leser wird darauf eingestimmt, was ihn erwartet.

Das macht ihn neugierig auf weiteren Content auf Deiner Seite.

 

Die Google-Suchmaschine soll ohne Umwege auf Deine Website gelangen.

Dabei helfen Links. Interessierst Du Dich für ein bestimmtes Thema und hinterlässt in einem Forum einen Beitrag? Dann finden andere User dies im besten Fall qualitativ hochwertig und folgen Dir auf Deine Homepage. Solche Kommentar-Links honoriert Google mit einem guten Ranking.

Hier schnell Sophies Tipp: Sei selektiv, was Backlinks betrifft, denn Google ist es auch.

 

Ein weiterer Ranking-Faktor betrifft den Website-Aufbau.

Deine Besucher sollen sofort erfassen, was Du zu bieten hast und auf welcher Menüseite sie welche Information finden. Je übersichtlicher, desto besser. Außerdem macht es Sinn, wenn der Menüpunkt in der Navigation bereits auf den Inhalt der Seite oder Unterseite hinweist.

Begriffe wie "Leistungen" sind viel zu allgemein ... trifft für einen Friseur genau so zu, wie für ein Software-Unternehmen. 

 

Nutzersignale werden immer noch sehr unterschätzt, sind aber ein wichtiger Faktor.

Was genau versteht man darunter? Die Suchmaschine wertet aus, nach welchen Inhalten

User suchen und wie lange sie auf Deiner Website verweilen.

Du kannst sofort Rückschlüsse ziehen: Wenn Du die Besucher langweilst, hauen sie gleich mal ab.

Wenn sie nicht finden, wonach sie suchen, klicken sie weg. 

Also: Ermutige sie zu bleiben und öfters mal vorbei zu schauen. 

 

Rauchen jetzt Eure Köpfe? Sophie hilft gerne, Eure Fragen rund um SEO zu beantworten ...

 

Extra-Tipp:

Im Dezember 2019 gab es das Google-Update BERT: Nun verarbeitet die Suchmaschine nicht nur einzelne Schlagwörter, sondern kann auch Zusammenhänge verstehen ... einschließlich Füllwörter. "von"-"nach"-"bis"- Zeiten brechen an ;-))

 

Und wer wissen möchte, was es mit "strukturierten Daten" auf sich hat,

der kann sich mal hier informieren ...

 

 

 

 

 

 

Text: Handwerk (mal) kreativ²                                                                                                                              Wir sind scharf auf Werbung.

Kontakt

SEO-in-Rorschach-Romanshorn-St. Gallen-Bern-Luzern
SEO-Agentur-Schweiz-Romanshorn-St. Gallen-Rorschach-Vaduz-Werbung-Social Media