E-Mail Knigge

Korrekte E-Mail Gruß-Formel

Was erlaubt ist und was man besser lässt ...

 

Noch schnell vor dem verdienten Feierabend die E-Mail rauslassen ... Hört sich doch ganz gut an, was da steht. Noch die Verabschiedung. Wie schreibt man diese am besten? 

Freundlich soll es klingen und  nicht zu lässig ... und natürlich professionell, denn immerhin handelt es sich um Geschäftspost. Doch immer gilt: "Der Ton macht die Musik."

 

"Freundliche Grüße"

Hört sich mega langweilig an, auch wenn man es in sehr vielen Mails liest und als geschäftlich neutral wahrgenommen wird. Zumindest kann man mit diesen beiden Worten nichts falsch machen.

 

"Bester Grüße"

Ein respektvoller, unverbindlicher Gruß, der wohl ziemlich oft angewendet wird. 

 

"Herzliche Grüße"

Beide Kommunikationspartner begegnen sich freundlich, haben Achtung voreinander und sind schon mehrmals miteinander in Kontakt gewesen.

 

"Liebe Grüße"

Diese persönliche Gruß-Formel zeugt von einem vertrauten Verhältnis – die Gesprächspartner sind per Du. Die Korrespondierenden haben schon des öfteren miteinander geschrieben oder gesprochen.

 

 

Gibt es die perfekte Gruß-Formel?

Irgendwie ist es gar nicht so schwer ... Überlege Dir, wie gut Du Dein Gegenüber kennst. Hör einfach mal auf Dein Bauchgefühl. Wie möchtest Du wahrgenommen werden?

 

Und über eins sind wir uns doch alle einig: Besser zu höflich, als zu steif. 

 

Solltest Du unsicher sein, dann gibt es zum Glück noch Alternativen:

"Sonnige Grüße", "Grüße aus dem verregneten Vorarlberg", "Grüße aus Dornbirn"

 

Na, weißt Du Bescheid, wie Du in Deiner nächste E-Mail grüßt?

Gerne unterstützen wir Dich und geben hilfreiche Tipps rund um E-Mail- und Newsletter-Marketing. 

 

Content: Handwerk (mal) kreativ²                                                                                                                              

Scharf auf Werbung.  Werbung voll scharf.  

Kontakt

  © 2022 wlp. 

SEO-Agentur-Schweiz-Romanshorn-St. Gallen-Rorschach-Vaduz-Werbung-Social Media